21 April 2017

frostige Zeiten....gut überstanden...

Hallo zusammen
nach zwei Frostnächten....gibt es im Garten doch die einen oder anderen Schäden. Vor allem unsere Hortensien und die grossen Japanischen Ahorne zeigen Frostschäden an den Blättern. Nichts schlimmes....die Pflanzen und Bäume werden sich, da bin ich mir sicher, erholen. Aber was mich schon ein wenig nervt, mit der Kirschmarmelade wird es wohl dieses Jahr leider nichts...

Dieses Photo habe ich Gestern nach der ersten Frostnacht gemacht. Alles ist noch im grünen Bereich...
Nach der ersten Frostnacht sah die Glyzinie noch wunderschön aus...
aber heute nach der zweiten noch kälteren Nacht zeigt sich doch ein anderes Bild ...
Die Tulpen und auch die Prärielilie Camassia leichtlinii haben sich schnell wieder erholt.

Auch die Witwenblumen Knautia macedonica Melton Pastels welche mich schon letztes Jahr begeistert hat überrascht mit den ersten Blüten.
Wie jedes Jahr habe ich viele Vergissmeinnicht im Garten ich mag sie einfach...
Die Rosen obwohl sie teilweise schon die ersten Knospen hervor bringen, haben so scheint es, den Frost überraschender weise gut überstanden.
Die Knospen der Bartiris ist noch schön "verpackt".

    

Für die Bauern und Winzer haben diese Frostnächte erhebliche Schäden gebracht. Für uns nur so kleine Schönheitskleckse welche die Natur schnell wieder beheben wird.


Ich wünsche euch ein sonniges Wochenende mit hoffentlich
warmen Temperaturen.
Herzensgrüsse Eveline

13 April 2017

Tulpenzeit...

Hallo zusammen

das Wetter verwöhnt uns mit milden Temperaturen und viel Sonnenschein. Aber es mangelt an Regen....so habe ich schon manche Giesskanne geschleppt, da ich doch die einte oder andere Staude geteilt habe und wir auch zwei grosse Hortensien verpflanzten. 
Im Garten gibt es nun viel zu sehen und zu entdecken..die letzten weissen Narzissen sind noch am blühen schon setzen die Tulpen ihre Farbakzente.

Die tolle Tulpe Spring Green
Die Abendsonne bringt die Spring Green zum leuchten.
Hier ist es die Tulpe Jan Reus welche mit dem rötlichen Austrieb der Pfingstrosen und den kleinen Berberis Nana Farbe ins Beet bringt.
Die Wolfsmilch Euphorbia characias Tasmanian Tiger hat den Winter gut überstanden. Obwohl zuerst sah sie schon ein wenig lädiert aus, aber sie hat sich gut erholt.

Im lichten Schatten blühen noch die letzten weissen Narcissus triandrus Thalia.

Die Knospen der Prärielilie Camassia leichtlinii sehen vielversprechend aus Ich hätte nicht gedacht das diese Knolle so langlebig ist. Auf  Schneckenfrass muss man achten den leider lieben auch die schleimigen Kerle die Prärielilie.
Ich wünsche euch ein schönes Osterwochenende ich hoffe ihr findet alle Eier...

Herzensgrüsse Eveline


03 April 2017

Frühling pur....

Hallo zusammen

das warme, herrliche Wetter treibt schon so manche Blüten hervor. 
Unser alter, knorrige Kirschbaum blüht....es ist ein Traum... darunter zu sitzen und dem Gesumme der Bienen zuzuhören ist einfach himmlisch...




Aber auch die duftenden Engelstränen-Narzissen (welch ein Name) Narcissus triandrus Thalia welche pro Stängel zwei/drei Blüten hervor bringen, blühen nun. Diese Schönheiten habe ich letzten Herbst gepflanzt. Ich hoffe sie wird sich gut vermehren und diese Beete in weisse Wolken verwandeln.


Bergenia stracheyi Brahms
Für mich immer wieder erstaunlich was eine Amsel so aus dem Rasen zieht...
Im Frühling 2015 pflanzten wir unter dem Ahorn die ersten Epimedium rubrum jetzt zwei Jahre später haben sie sich zu schönen Horsten entwickelt. Die Epimedium kommen mit diesem nicht einfachen Standort sehr gut zurecht.



Noch einige warme Tage und die Tulpen werden ihre Farbe zeigen.



 Ich wünsche euch viele schöne Stunden im Garten.

Herzensgrüsse Eveline 




28 März 2017

Primeln im März-Garten

Hallo zusammen

was wäre ein März-Garten ohne Primeln...

für mich gehören Primeln einfach in den Frühlingsgarten. Wer sie im Garten hat weiss dass sich diese wie wild versamen, aber was solls...dort wo ich sie nicht möchte werden sie rausgezupft. Nach der Blüte rupfe ich die Blütenstände weg so halte ich das versamen auch ein wenig im Griff.

Bis hier die Narzissen blühen bringen die Primeln noch ein wenig Farbe ins Beet.
Hier hat es vorallem hellgelbe Primeln, welche wunderbar wie ich finde, mit den Narzissen und Anemonen harmonieren.
Auch einige "Schlüsselblumen" stehen hier.. der feine Duft dieser Blume weckt viele Kindheitserinnerungen. So manches Sträusschen haben wir im Wald als Kind gepflückt und nach Hause gebracht.

Die im Herbst gepflanzten Anemonen blühen hier mit den Primeln zusammen.


Im "pinken Beet" sieht es doch schon recht Grün aus. Das warme Wetter lässt das Grün der Tulpen und co. schnell hoch schiessen.
Das frische Grün des Storchschnabels leuchtet in der  Abendsonne.
Der "vordere Garten" von oben...am Grün des Rasens arbeiten wir noch......am Wochenende wurde dieser gedüngt.

Da die Primeln im Abendlicht so schön leuchteten noch ein Photo von ihnen...

Herzensgrüsse aus dem März Garten
Eveline