18 März 2018

Vorher-Nachher...unser Frühblüherbeet

Hallo zusammen

obwohl der Frühling leider eine Pause einlegt....möchte ich euch unser Frühblüherbeet zeigen.
Es ist im Moment in voller Blüte und eine wahre Freude.
Hier und auch auf Instagram habe ich euch schon öfter Fotos davon gezeigt. Nun möchte ich euch zeigen wie es sich entwickelt hat. Unsere Frühblüher, sprich Schnee-glöckchen/Krokusse und co. habe ich in einem Beet nahe am Haus gepflanzt, so erfreuen sie uns auch an trüben Tagen.




So begann alles....
 


2007   die Zaubernuss steht noch alleine und verlassen in  der Wiese.  


2012   nun haben wir unter anderem auch die Zaubernuss   in einem Beet integriert. Noch im Herbst steckte ich die ersten Krokusse.
2015   Dieses Beet befindet sich nahe der Treppe zur Terrasse. Hier sitzen wir gerne schon früh im Jahr, und geniessen die ersten warmen Sonnenstrahlen bei einem Kaffee. So hat sich dieses Beet anerboten mit Frühblühern zu bepflanzen.  Aber nicht nur wir erfreuen uns an diesen ersten Farbtupfen, schon früh tummeln sich hier Bienen und Hummeln und es ist eine wahre Freude ihnen zuzusehen wie sie von Blüte zu Blüte fliegen. Im Frühling/Herbst wurden noch mehr Schneeglöckchen gepflanzt und so manche Krokusszwiebel in die Erde gesteckt. Primeln versamen sich im Garten überall, so siedelten sie sich auch hier an.

 2016   es kommen immer wieder ein paar Schneeglöckchen dazu welche ich jeweils im Frühling nach der Hauptblüte teile und versetze. So vermehren sie sich wunderbar....ich steckte auch schon Zwiebeln der Schneeglöckchen dies klappte aber bei uns nicht.
2017   die ersten Blüten der Schneeglöckchen zeigen sich schon ende Februar, diese sind mit ihren weissen Glöckchen immer wieder eine Freude. Im März kommen die Blüten der Krokusse dazu. Die Frühblüher überstehen eine Schneedecke wunderbar....

 
So sieht das Fühblüherbeet im Spätsommer aus. Die Zaubernuss dominiert dieses jetzt eher unscheinbare Beet. 

Nach der Blüte der letzten Zwiebelblüher, dies ist eine Zeit in der es im Beet vielleicht etwas wild aussieht, aber da muss Frau durch...denn es ist wichtig, dass sich die Zwiebelblüher einziehen können. Die Blätter nicht zurück schneiden, diese erst entfernen wenn sie gelb und welck sind. Nun wird die Erde unter anderem durch die Kaukasusvergissmeinnicht Brunnera marcophylla Jack Frost und den Blut Storchschnabel/Geranium sanguineum var. striatum welcher sich flächig ausbreitet bedeckt.
Die schöne Blüte des Blut-Storchschnabel/Geranium sanguineum var. striatum
2018   wir freuen uns über die wunderschönen, zarten Blüten.

 Da uns dieses Beet so gut gefällt haben wir auch in anderen Beeten begonnen die Frühblüher anzusiedeln. So erfreuen wir uns schon früh im Jahr meistens schon ende Februar an den ersten Blüten im Garten.

Herzensgrüsse 
Eveline

Gerne mache ich bei der Gartenglück Linkparty mit




Gartenglück Linkparty

Kommentare:

  1. ...wunderschön dieses Frühblüherbeet und interessant zu sehen,
    wie es sich entwickelt hat!!
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt doch nichts schöneres als sich schon im Januar an den ersten blühenden Schneeglöckchen zu erfreuen. Auch wenn wir keine Terrasse haben, genügt dann ein Blick aus dem Fenster und man sieht: Es geht aufwärts! Heute ist zwar wieder alles tief verschneit, aber irgendwann taucht letztendlich alles wieder auf. Mal mehr, mal weniger geschädigt....

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eveline!
    Ich mag Dein Beet sehr und die Hamamelis lässt Neid bei mir aufkommen! ;-) Die kleinen lila Iris sind auch zauberhaft! Einige Tage noch, dann kommt endlich der Frühling, oder? :-)
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön sieht es aus! Toll wie alles blüht.
    Bei mir liegt alles am Boden. Es herrscht Dauerfrost. ;-(
    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  5. Oh, wie schön es in deinem Frühbeet blüht.
    Bei uns wurde heute alles nochmals mit einer dünnen Schneedecke zugedeckt.
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  6. hallo eveline,
    wunderschön dein frühblüherbeet.
    offensichtlich ist bei dir doch ein ganz anderes klima als hier in der rauhen rhön. nach der extremen kälte im februar hatten die frühen kaum zeit, ihre köpfe wieder zu heben, da kam schon der nächste frosthammer.
    deshalb sind deine blütengrüsse so wohltuend.

    gruss hanna

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht toll aus! Die Zaubernuss habt Ihr ganz wunderbar in ein Beet integriert! Leider ist im Moment nicht viel mit Frühling... aber die Zaubernuss trotz dem Schnee!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eveline,
    die Frühblüher sind wunderschön. Die Zaubernuss gefällt mir besondertes gut. Ich wünsche mir auch so eine in unserem Garten zu haben. Wir haben so viele Bäume, dass ich auch nicht mehr weiß, wohin ich etwas pflanzen würde.
    Eine schöne Woche
    Loretta

    AntwortenLöschen
  9. So ein Frühlingsbeet, liebe Eveline, ist wirklich ein unbezahlbarer Hingucker.
    Da wundert es mich nicht, dass Du noch mehr davon haben möchtest.
    Eine gute Woche wünscht Edith

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eveline,
    Da hat Euer Frühblüherbeet eine tolle Entwicklung durchgemacht!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschön habt ihr euern Garten angelegt. Mit den verschiedenen Ruheplätze sollte es kein Problem sein, dass alle einen Lieblingsplatz finden. Mich würde es interessieren, was das für ein Baum ist neben der Zaubernuss?
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pia
      lieben Dank für deinen Besuch auf meinen Blog. Beim Baum handelt es sich um eine Albizia, ich habe sie hier schon mal voegestellt:
      http://garten-liebe.blogspot.ch/2015/07/die-zauberhaften-bluten-der.html
      Herzensgrüsse Eveline

      Löschen
  12. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Eveline,
    immer wieder bewundere ich die Gestaltung Deines tollen, großen Gartens...Dabei habe ich den Eindruck, der meinige wird irgendwie immer kleiner...Das liegt wohl an den vielen Ideen, die ich in all den wunderbaren Gärten, wie dem Deinen, sammeln darf, aber nicht wirklich umsetzen kann...

    Als ich las, Du hast einen Vorher-Nachher Post eingestellt, musste ich sofort nachschauen. Ich mag diese Geschichten, diese Entwicklungen sehr. Mein neuester Post ist witzigerweise auch ein Vorher-Nachher Post. Dabei geht es um die Umgestaltung unseres Vorgartens...gezwungenermaßen...
    Dir alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Eveline,
    Dein schönes Frühlingsbeet habe ich ja schon auf Instagram bewundert aber nun noch zu sehen wie es entstanden ist und sich entwickelt hat, ist toll. Das es in der Nähe des Hauses und eurem Sitzplatz liegt finde ich klasse, wir haben auch so ein Beet neben der Terrasse und ich freue mich so sehr daran, dass ich deine Entscheidung es dort anzulegen nur bestätigen kann. Wirklich sehr gelungen dein Frühlingsbeet, es könnte so auch auf einer Gartenzeitschrift als Titelbild für die Märzausgabe abgebildet sein, finde ich.
    Dir ein schönes Fest und liebe Grüße Saskia

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschön habt ihr euch das gestaltet, liebe Eveline!
    Ja - so ein Frühblüherbeet in der Nähe des Hauses ist schon herrlich.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein frohes und schönes Osterfest!
    Ganz viele liebe Grüße sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen