08 Juli 2017

Sommer ....

Hallo zusammen
der Garten und nicht nur dieser, litt diese Woche sehr unter den heissen Temperaturen....
Viele Blüten halten leider bei dieser Hitze nicht lange, andere sind sehr Hitzeresistent... 

Die Geranium magnificum Rosemoor welche ich im Mai nach ihrer ersten Blüte zurück geschnitten habe, zeigen nun ihre zweiten Blüten. 

Der robuste Kaukasus-Gamander steht hier schon vier Jahre und blüht jedes Jahr unermüdlich und zuverlässig.
Sucht ihr noch ein Bienen Magnet für euer Beet so kann ich euch die Kaukasus-Gamander nur empfehlen.
Es gibt sehr viele hübsche Echinacea Sorten auf dem Markt und schon einige male habe ich mich hinreisen lassen und habe mir eine dieser toll aussehenden Sorten in den Garten geholt....Ein Jahr später waren viele wieder verschwunden. Entweder hatten sie den Winter nicht überstanden oder sie schwächelten.... aber die weisse Echinacea purpurea Virgin wie auch die pinke Pow Wow Wild Berry stehen schon einige Jahre im Garten und sind robust und zeigen immer wieder viele Blüten und wie ihr seht sind sie sehr begehrt.

Echinacea purpurea Pow Wow Wild Berry


Die Blüten der  Phlox adessa Pink Star
Auch der Verbascum nigrum kommt mit der Hitze und der Trockenheit gut zurecht.



Leider ist die Blüte der Hostas bei diesen Temperaturen ein kurzes Schauspiel.              


Heute Abend brachte ein Gewitter etwas Abkühlung und auch eine hömöopatische Dosis Regen. Mal schauen was der Sommer noch alles bringt...

Herzensgrüsse Eveline

Kommentare:

  1. Liebe Eveline,
    jetzt weiß ich endlich wie der Kaukasus-Gamander aussieht. Veträgt er viel Trockenheit?
    Mehr im Vordergrund, oder? Halbschattig, auch ok? Ja, dann wer er was für mich! Echinaceen mag ich auch. Eine weiße Echinacea habe ich mir heute erst gekauft - konnte nicht widerstehen. Den Namen habe ich jetzt nicht parat.
    Einen schönen Garten hast du jedenfalls!
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid
      die Kaukasus-Gamander stand bei der Pflanzung vor vier Jahren noch sonnig. Durch den Wuchs der anderen Stauden ist ihr Standort nun schon fast Halbschattig. Beides kann sie bei uns sehr gut vertragen. Der Boden ist im Sommer, bedingt durch den nahen Ahorn trocken. Ich habe die Pflanzen, es sind drei Stück im Vordergrund, könnte sie mir aber auch gut hinter niedrig bleibenden Stauden vorstellen.
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag
      Liebe Grüsse Eveline

      Löschen
  2. Mit den Echinaceen geht es mir wie dir, alle neue dazu gekauften Sorten waren spätestens nach zwei Jahren wieder verschwunden! Jetzt hab ich nur noch eine Sorte, aber die vermehrt sich ganz gut und ist in der Zwischenzeit im ganzen Garten zu finden.
    Bei den Hostas schneide ich immer die Blüten ab! Es gefällt mir einfach nicht wenn sie dann so ungleichmäßig verblühen und das Verblühte dann auf den Blättern liegenbleibt. So hat halt jeder seine Marotten...... :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lis
      Die Blüten der Hostas bleiben meistens ein paar Tage stehen. Jetzt nach dem kleinen Gewitter von Gestern Abend hängen sie. Diese Woche werde ich sie nun wohl schneiden denn so zerzaust gefallen sie mir auch nicht mehr.
      ich wünsche dir einen schönen Sonntag
      Liebe Grüsse Eveline

      Löschen
  3. Wie schön! Auch hier ist es sehr trocken! Gelegentliche Schauer sind nur der berühmte Tropfen auf dem heißen Stein! Heute regnet es allerdings... einerseits gut, weil die Natur dringend Wasser braucht... andererseits findet bei uns im Moment die Landshuter Hochzeit statt. Die meisten Veranstaltungen finden im Freien statt und da ist der Regen natürlich nicht so gut.
    Mit Echinaceen hatte ich bisher auch kein so großes Glück. Dieses Jahr habe ich mir mal wieder eine weiße gegönnt. Mal sehen, wie sie sich macht!
    Schönes Wochenende wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margit
      für solche Feste ist es immer schade wenn es regnet. Ich hoffe für euch dass es Heute doch noch einige trockene Phasen gibt.
      Ich wünsche euch ein tolles Fest
      Liebe Grüsse Eveline

      Löschen
  4. Hallo Eveline,
    uns geht es ganz ähnlich, es ist unwahrscheinlich trocken. Jeden Abend trage ich Unmengen Gießkannen voll Wasser in den Garten. Die meisten Blumen sind zum Glück sehr robust, nur die Hortensien schwächeln bei der Wärme und Trockenheit. Dein Sonnenhut blüht wunderschön, wir haben auch einige Sorten im Garten die nun langsam anfangen zu blühen. Und dem Sonnenhut macht die Wärme gar nichts aus :-)
    Hab einen schönen Sonntag und liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eveline,
    wie schön, dass du zeigst, was bei diesem Wetter gärtnerisch funktioniert. Denn was nicht geht, wissen sicher in diesen trockenen Tagen die meisten. Und wir werden uns darauf einstellen müssen, dass dies die Zukunft ist.
    Dem Echinacea-Trend bin ich auch voll aufgesessen. Etliche wurden voller Begeisterung gekauft - und verdrückten sich still und leise... Virgin klappt hier auch, dazu die E.purpurea-Sorten recht gut. Am allerbesten immer noch die "normale" rote.
    Phlox. Herrlich. Und möchte als ursprüngliche Waldrandpflanze so gerne etwas Bodenfeuchte.. Das wird uns noch vor Abschiedsszenen stellen.
    Wie auch immer - dein Garten vermittelt einen frischen Eindruck - wunderbar!!
    Leider ganz klebrige Grüße vor einer ersehnten Abkühlung
    Renee

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eveline,
    Dann geht es also nicht nur mir so dass sich der Sonnenhut einfach so verdrückt und nicht wieder kommt. Ich werde mir trotzdem wieder einen zulegen. Vielleicht versuche ich ja einfach einen anderen Standort.
    Die Trockenheit macht mir auch Sorgen. Zudem habe ich noch keine Möglichkeit gefunden Regenwasser aufzufangen und verbrauche viel zu viel Trinkwasser zum gießen *grübel*
    Alles Liebe,
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eveline,
    bei uns regnet es gerade erfreulicherweise, sonst wäre es mir langsam auch zu trocken geworden. Der Kaukasus Gamander sieht wirklich toll aus, den kannte ich vorher noch nicht wirklich. Mit den Echinacea geht es mir ähnlich, ich habe schon einige dieser auffälligen Züchtungen gekauft und nach kurzer Zeit verabschieden sie sich ode Kickern vor sich hin. Leider! Die etwas normal aussehenden Sonnenhüte hingegen sind robust.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eveline,
    heute hatten wir richtigen Starkregen. Manche zarten Gewächse liegen nun am Boden, aber insgesamt hat der Natur der Regen gut getan. Kleinere Tropfen und etwas langsamer, zarter hätte es allerdings sein können.
    Die Echinacea ist nicht ganz so einfach. In meinem Garten liegt es daran, dass zu viel Schatten herrscht, oder die Sonnenstunden zu gering sind...Und so habe ich es aufgegeben sie bei mir haben zu wollen. Ich bewundere sie jetzt in anderen Gärten, wie z. B. bei Dir!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Einen tollen Blog hast du hier!! Weiter so :)

    AntwortenLöschen