21 April 2017

frostige Zeiten....gut überstanden...

Hallo zusammen
nach zwei Frostnächten....gibt es im Garten doch die einen oder anderen Schäden. Vor allem unsere Hortensien und die grossen Japanischen Ahorne zeigen Frostschäden an den Blättern. Nichts schlimmes....die Pflanzen und Bäume werden sich, da bin ich mir sicher, erholen. Aber was mich schon ein wenig nervt, mit der Kirschmarmelade wird es wohl dieses Jahr leider nichts...

Dieses Photo habe ich Gestern nach der ersten Frostnacht gemacht. Alles ist noch im grünen Bereich...
Nach der ersten Frostnacht sah die Glyzinie noch wunderschön aus...
aber heute nach der zweiten noch kälteren Nacht zeigt sich doch ein anderes Bild ...
Die Tulpen und auch die Prärielilie Camassia leichtlinii haben sich schnell wieder erholt.

Auch die Witwenblumen Knautia macedonica Melton Pastels welche mich schon letztes Jahr begeistert hat überrascht mit den ersten Blüten.
Wie jedes Jahr habe ich viele Vergissmeinnicht im Garten ich mag sie einfach...
Die Rosen obwohl sie teilweise schon die ersten Knospen hervor bringen, haben so scheint es, den Frost überraschender weise gut überstanden.
Die Knospen der Bartiris ist noch schön "verpackt".

    

Für die Bauern und Winzer haben diese Frostnächte erhebliche Schäden gebracht. Für uns nur so kleine Schönheitskleckse welche die Natur schnell wieder beheben wird.


Ich wünsche euch ein sonniges Wochenende mit hoffentlich
warmen Temperaturen.
Herzensgrüsse Eveline

Kommentare:

  1. Liebe Eveline,
    super, wenn sich die Frostschäden in Deinem wunderschönen Garten in Grenzen halten!
    Bei mir sieht es zum Teil etwas anders aus...Also ich war dem Heulen näher, als alles andere...Der neue Blattaustrieb unseres 120jähriger Walnussbaum ist komplett schwarz...Wie wird der Baum das verkraften??? Die Bauernkiwis scheinen auch erfroren...Können sie sich davon erholen??? Der neue Austrieb etlicher Stauden und Blattschmuckgewächse ist dahin...Meine Glyzinie sieht Deiner sehr ähnlich...und es waren sooooo viele Blütenansätze...es wäre eine Pracht gewesen...wenn...
    Was möglich war an Schutz hatte ich angewandt: zurück ins Haus oder auf die geschützte Terrasse...eingepackt und zugedeckt...Aber bei etlichen Gewächsen war das nicht möglich...
    Dennoch gibt es Pflanzen, die sich ganz erstaunlich gut gehalten haben, obwohl sie im Beet stehen oder in großen Töpfen, die ich nicht bewegen konnte...
    ...und natürlich hast Du Recht, wenn Du sagst, für die Landwirte und Weinbauern ist es ungleich schlimmer, denn für sie ist es ihre Existenz, die da einen schweren Schlag erhielt!
    Jetzt wünsche ich ALLEN frostfreie Zeiten (bis zum nächsten Winter!!!) und dass sich u. U. noch einige der geschädigten Pflanzen wieder erholen...
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eveline,
    auch bei uns war der Winter nochmals zu Besuch. Ich habe versucht, mit Vlies meine noch jungen Obstsäulenbäume zu schützen - doch die Fruchtansätze der Marillen sind großteils am Boden. Vermutlich aber auch durch den nassen, schweren Schnee und den starken Wind. Mein Ziel war allerdings, dass die Bäumchen keinen Schaden erleiden, da sie ja erst gepflanzt wurden und das dürfte gelungen sein. Früchte haben wir in diesem Sommer/Herbst ohnehin noch nicht erwartet.
    Ich hoffe, dass wir nun alle von einem weiteren Frost verschont bleiben
    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eveline,
    es ist richtig, dass unsere Blumen wieder nachwachsen oder ersetzbar sind. Die Schäden in der Landwirtschaft sind viel schmerzhafter. Dort hängen Existenzen davon ab.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Deine Glyzinie hat es aber heftig erwischt!!!! Ich habe keine Ahnung, ob sich die Pflanzen erholen! Ich hoffe das Beste!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  5. Wie gut, dass du das entspannt siehst. Heute morgen sagte mein Mann: Da wird es nicht so viele Äpfelchen geben in diesem Jahr. Die Blüten des Zierapfels sind zumeist erfroren,wie so vieles andere bei uns auch. Es hat uns schon erwischt, aber ich trage es mit Fassung.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eveline,
    jeder Verlust schmerzt, keine Frage. Mit der Zeit lernt man, es viel lockerer zu nehmen.
    Wir haben auch Verluste und Schäden im Garten erlitten. Der Blauregen sieht einfach traurig aus.
    Ich staune, dass manche Rosen bei Dir im Garten schon die ersten Knospen hervorbringen!
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  7. Ciao!! Il freddo ha sorpreso anche qui purtroppo! Il resto del tuo giardino però mi sembra bellissimo!!

    Un saluto e buona domenica!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eveline,
    bei uns war es nicht gar so kalt und ich habe keine größeren Schäden im Garten.
    Deinen Blauregen hat es ganz schön erwischt - unserer ist noch gar nicht so weit.
    Ich denke bei den Frostschäden wie du, es ist zwar traurig wenn im Garten viel kaputt geht aber viel schlimmer ist es wenn die Ernte kaputt geht,
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  9. ...um die Glyzinie ist es ja wirklich schade, ob sie sich noch erholt!?
    Aber ansonsten sieht es doch wunderschön in deinem Garten aus.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eveline,
    dann scheint es ja bei dir auch recht glimpflich ausgegangen zu sein mit dem Frost. Aber um die Wisteria ist es schon traurig, die sah wirklich toll aus! Ich bin auch ein großer Fan von Vergissmeinnicht und freue mich, wenn sie sich schön vermehren.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Eveline,
    das hast Du schön geschrieben mit den Schönheitsklecksen. Wir jammern rum und andere sind mit ihrer Existenz abhängig davon. Also sind wir mal lieber still und zupfen die braunen Blätter und Blüten einfach ab.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eveline,
    Danke zunächst für Deine "Einwurzelung" bei mir! Darüber freue ich mich riesig!
    Dadurch habe ich nun auch Deinen Blog entdeckt. Du hast einen wundervollen Garten und mir gefallen Deine beiträge sehr. Lustig, dass Du auch schon das Thema "Vergißmeinnicht und Gedenkemein" hattest, sogar mit sehr ähnlichem Post-Titel. Gartenseelen-Verwandt? Nun da ich Deinen Blog kenne, wird mir das nicht mehr passieren. :-)
    Schade, dass Du auch Frostschäden hattest. Doch Du hast recht - gegenüber den Schäden im Erwerbsobstbau ist es Larifari.
    Trotzdem nun für Dich sonnige, warme Tage -
    herzliche Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen

Besuch im ...Les Jadins de Roquelin

Hallo zusammen der Garten liegt nun im Winterschlaf.... Zeit um im Photoarchiv zu stöbern und euch auf eine Reise durch verschiedene Gä...