19 März 2017

Helleborus orientalis/ Bergenie

Hallo zusammen

neben den vielen Zwiebelblühern welche nun im Garten langsam die Beete füllen gibt es auch schon einige Stauden die im März blühen. Bei mir sind dies unter anderem die Lenzrose Helleborus orientalis und die Bergenie. 

Viele Jahre pflanzte ich jeweils Helleborus Niger nach der Blüte in den Garten aus....aber die wollten nie so recht. Meine Nachbarin hatte Helleborus orientalis in einem Beet und nun sind zu meiner Freude Sämlinge über die Hecke gehüpft.... und dazu kamen noch zwei edlere Schönheiten welche ich letzten Herbst auf einem Markt erstanden habe, diese blühen nun wunderbar....Der Orientalis gefällts anscheinend besser in unserem Garten. Sie stehen in leicht feuchten Beeten und werden im Sommer durch die Hecke beschattet.







Einige der Sämlinge haben sich unter der Hecke versteckt diese werde ich noch verpflanzen dass sie besser zu Geltung kommen.



Die Staude des Jahres 2017 ist die Bergenie. Die Bergenie ist sehr robust und langlebig. Sie stellt auch nicht hohe Ansprüche an ihren Stantort. Die Bergenie unten befand sich schon im Garten als wir das Haus vor 17 Jahren bezogen. Sie ist einfach unverwüstlich...Lange habe ich dieser Pflanze mit ihren grossen ledrigen Blättern kein interesse geschenkt doch seid dem Besuch des Beth Chatto Gardens in welchem diese sehr grosszügig als Beeteinfassung eingesetzt wurde hat sich dies geändert.

Im Frühjahr schneide ich die unansehlichen Blätter weg, so kommen die schönen Blüten auch besser zum Vorschein.




 Herzensgrüsse 
 Eveline







Kommentare:

  1. Guten Morgen iebe Eveline,
    die sind wunderschön und in einer herrlichen Farbe! Toll, dass sie sich jetzt bei dir im Garten wohl fühlen!
    Die Bergenie sieht auch hübsch aus. Die kannte ich noch gar nicht.
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eveline,
    super schön deine Blumen und Bilder....
    Lustig....
    Da haben wir die gleichen Blumen zu unserer Freude entdeckt,
    auch ich habe von ihnen Bilder gemacht, noch nicht alle im Blog,
    aber sie kommen.
    Nun freu ich mich erst einmal sie bei dir so wunderschön zu sehen
    und sag ganz herzlich danke, weil ich sie sehr schätze!
    Liebe Sonntagsgrüße für dich
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  3. Mit Helleborus kann ich bald einen Handel aufmachen, die vermehren sich bei mir wie verrückt. Mit den H. niger hab ich allerdings auch nicht viel Glück, die trauen sich kaum aus der Erde raus und sehen irgendwie immer etwas zerfleddert aus.
    Bergenien hab ich schon seit ich den Garten von meinen Eltern übernommen habe. Allerdings ist das eine Sorte die zum Gigantismus tendiert. Dabei gibt es so viele schöne klein bleibende Exemplare, allerdings hab ich beim besten Willen keinen Platz mehr dafür....

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eveline,
    auch wenn es heute bei uns regnet und kühl ist,kann man den Frühling spüren.
    Unter unserem Apfelbaum vermehren sich die Schneeglöckchen und Krokusse.
    Deine Schneerosen sind wunderschön, mit ihren zarten Blüten.
    Danke für diese frühlingshafte Stimmung, bei diesem Wetter genau das Richtige.
    Liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Orientalis fühlt sich bei mir fast zu wohl und samt sich kräftig aus!
    Bergenien gehören auch zu meinen Lieblingen, weil sie so unempfindlich und pflegeleicht sind!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön! Ich hab gerade eine neue gekauft. Eine pinke habe ich seit Jahrzehnten. Weißt du zufällig, wie deine Sorte heißt?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. ...wunderschön deine Lenzrosen! Bergenien habe ich letztes Jahr auch gepflanzt.
    Bin gespannt, ob sie auch so schön blühen wird.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eveline,
    bei mir ist es genauso. Helleborus niger mickert vor sich hin, während die vielen Lenzrosen ganz wunderbar blühen. Wenn man beachtet, dass Helleborus orientalis kalkliebend sind und keine Staunässe mögen, sind sie eigentlich pflegeleicht, bilden mit der Zeit große Horste und blühen unermüdlich.
    Eine gute Woche wüncht Edith

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Eveline, das sind herrliche Bilder! Leider wachsen die Helleboren bei mir nicht so gut. So genieße ich die Fotos bei Dir.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  10. In unserem Garten gibt es auch ein paar Begenien noch vom Vorbesitzer. Jetzt, da ich die schönen Blüten bei Dir gesehen habe, werde ich ihnen wirklich etwas mehr Beachtung schenken!

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Eveline,
    deine Heleborus sehen wirklich toll aus. Ich mag sie auch sehr gerne, gerade wegen ihrer langen Blütezeit - viel länger als die der Zwiebelblumen.
    Bergenien sind bei mir auch eher eingezogen, weil ich sie als kostenlose Ableger geschenkt bekam. Inzwischen weiß ich diese robust Gartenpflanzen auch eher zu schätzen als damals.Deine hellrosa Variante sieht sehr hübsch aus !
    Viele Gartengrüße von Christine

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eveline,
    tolle Bilder!
    Bergenien mag ich sehr. Das ist eine sehr vielseitige Pflanze. Man kann Bergenien in unserem Garten überall finden.
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschön, liebe Eveline!
    Und deine Bergenien sind wirklich toll.
    So jetzt husche ich noch schnell zu deinen Beth Chatto Post.
    Da fahr ich nämlich im Frühling auch hin :-)
    Ganz viele liebe Frühlingsgrüße
    sendet dir die Urte


    AntwortenLöschen
  14. Liebe Eveline,
    Du hast wirklich ganz tolle Fotos von deinen Frühlingsblühern gemacht. Deine Hellborus sind wirklich sehr schön. Von denen versuche ich nach und nach auch mehr in meinen Garten reinzupflanzen.
    Es grüßt ganz herzlich
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Herbst-Anemonen...

Hallo zusammen meine Herbst-Anemonen sind in voller Blüte. Jedes Jahr freue ich mich auf diese bezaubernden, feinen Blüten. Ich hoffe sie...