30 November 2014

raus aus dem Grau..an die Sonne

Gestern suchten wir die Sonne...so fuhren wir  in den Schwarzwald. In Bernau machten wir eine Wanderung und genossen bei herrlichem Sonnenschein die schöne Natur. Kommt ich nehme euch mit, raus aus dem Grau...auf gehts..



So nun gehts rauf...

Ich habe immer eine Tasche mit dabei und kanns nicht lassen solche Schätze zu sammeln...

Schätze wie solche Flechten und Moos oder Zapfen..


Immer schön hierlang


Das Licht im Wald ist einfach Märchenhaft..



Jetzt machen wir aber Halt, lassen uns hier nieder und geniessen die warme Sonne



sollen wir weiter...oder bleiben wir noch...nur ein paar Minuten..



Dort vorne, weit Weg ist unser Zuhause dort wo der Hochnebel hängt..leider sind wir schon am Ende unserer Wanderung, ich hoffe euch hat es gefallen..

Meine gefundenen Schätze habe ich nun in unserem Adventsgesteck integriert..
Ich wünsche Euch allen einen schönen 1.Advent  eure *Garten-Liebe*

24 November 2014

mein Leid mit dem Buchs..

Hallo zusammen
 als wir unseren Garten vor 14 Jahren langsam umgestalteten, pflanzte ich auch so einige Buchskugeln in den Garten.

Ich war der Meinung Buchs ist eine altbewährte robuste Pflanze. So habe ich über die Jahre auch einige Beeteinfassungen aus Buchs gepflanzt. Jedes Jahr nahm ich Stecklinge und so hat es nun im ganzen Garten Buchs.

Aber der erste Schock kam mit dem Pilz Cylindrocladium buxicola und danach auch noch mit dem Buchsbaumzünsler, wobei der Ärger mit dem Zünsler dieses Jahr Gottlob nicht so schlimm war. Nun zum Pilz... die Sporen des Pilzes wehen mit dem Wind heran.  Aber auch mit infizierten Buchsbaumpflänzchen aus Gartencentern  kann man den Erreger einschleppen. Dieses Jahr wütete der Pilz wieder besonders schlimm. War ja auch ein verregneter Sommer. Ich habe den Pilz vorallem im Norden des Gartens am Buchs. Ich nehme an es liegt daran, dass hier  die Luftfeuchtigkeit höher ist, da wir an einem Fluss wohnen welcher im Norden an den Garten grenzt.
Bei diesem Bild erkennt man die Pilzsporen gut, es sind die feinen schwarzen Streifen an den Zweigen des Buchs. Ist der Buchs einmal infiziert werden die Blätter nach einiger Zeit braun und fallen danach ab. Diese Pflanze hatte sicher schon vier Jahre den Pilz. Leider hatte ich immer die Hoffnung das der Pilz wieder verschwindet. Denn es gab Jahre da war der Befall wieder schwächer. Ja, die Hoffnung stirbt zuletzt...



                             
Von dieser Beeteinfassung habe ich mich schweren Herzens nun leider trennen müssen.
Bei einer Reise nach England hatte ich die Gelegenheit in einem bekannten Garten den Obergärtner zu Fragen, was sie in ihrem Garten gegen den Pilz unternehmen. Er sagte mir, dass er die befallenen Buchsstellen rausschneide und durch Düngen die Pflanze stärke. Mehr, meinte er, könne man nicht Tun..Leider..
So nun ist der Buchs leider draussen... und nun gibt es Platz für neues ...immer schön positiv Denken...
Der Buchs steht bereit für die Fahrt in die Verbrennungsanlage..es ist wichtig das der entfernte Buchs nicht in den Kompost wandert, da sich sonst der Pilz weiter im Garten ausbreitet..
      

Zum Abschluss für heute aber noch ein positives Bild ..von der schönen Blüte des Viburnum tinus Eve Price welcher bei der Treppe blüht und die grauen Tage versüsst.










Liebe Grüsse schickt euch              *Garten-Liebe*

21 November 2014

letztes Aufblühen..

Langsam geht das Gartenjahr zu Ende. Im Garten hat es noch da und dort eine einzelne Blüte deren Tage nun je nach Frosteinbruch gezählt sind..

Schaut mal die Blüte des Sonnenhuts von hier Klick ist nun schon fast voll aufgeblüht. Aber noch ein wenig blass ...
Dies sind wohl die letzten roten Blätter des Ahorns für dieses Jahr.

Bei einem anderen Ahorn hängen nur noch die Samen am Baum, als Kind habe ich den  "Propeller" immer gerne beim fliegen zugeschaut.
      
Die Blätter des Knötterrichs haben eine schöne rote Färbung bekommen.
         





  

Es freut mich dass der Winterschneeball nun vor meinem Küchenfenster blüht..


Ich wünsche euch ein wunderbares, vielleicht sonniges Wochenende   

Herzliche Grüsse *Garten-Liebe*

16 November 2014

Portugal..

Ich freue mich immer wieder wie ein kleines Kind über eure lieben Kommentare.. ...Herzlichen Dank an euch alle

Wie ich schon geschrieben habe suchten wir Ende Oktober nochmals die Wärme. Ich weiss dieses Jahr wäre es nicht nötig gewesen, hätten wir Zuhause doch auch noch einen so tollen Herbst gehabt..aber wer weiss dies schon vorher..So verbrachten wir einige Tage in Portugal. Zuerst waren wir in Lissabon und danach fuhren wir mit dem Mietwagen in den Süden an die Algarve.
Wir waren von Lissabon sehr angetan, eine sehr viel wärme ausstrahlende, wunderbare Stadt. Ich war sehr erstaunt wie viele Touristen sich um diese Jahreszeit in dieser Stadt aufhielten.

Mit dem Tram Nr.28 fahren...dies ist in Lissabon ein muss...dies darf man sich nicht entgehen lassen. Es ist abenteuerlich und spannend zugleich wie sich das kleine Tram duch die engen, steilen Strassen schlängelt.
Die kleinen "Chüechli" sind einfach lecker.

Vom Castelo de São Jorge aus hat man eine super Aussicht über die ganze Stadt. Nach drei Tagen in der Stadt der sieben Hügeln fuhren wir in den Süden.
 
An die Algarve...wir hatten ein Hotel in der nähe von Lagos. Ich war hin und weg von den tollen Küstenabschnitten und dem rauhen Meer.


 Und natürlich hat es viele schöne alte Städte. Aber ich wills nicht beschönigen man sieht auch viele "Touristen Burgen"... aber diese möchte ich euch nicht zeigen..

Viele Küstenabschnitte kann man erwandern, dadurch fanden wir wunderschöne und auch wilde Landschaften. Welche uns immer wieder an die Küsten von Südengland erinnerten.
Mit diesem Schlussbild schicke ich euch viele sonnige Grüsse und wünsche euch einen guten Start in die kommende Woche eure *Garten-Liebe*

08 November 2014

November-Sonne...

Ich bin zurück aus den Ferien...die Bilder davon zeige ich euch in meinem nächsten Blog.

 Im Garten wird es langsam aber sicher ruhig...ich weiss nicht wie ihr es habt, aber anfangs Jahr starte ich voller Elan mit der Gartenarbeit und nun....nun sitze ich einfach gerne auf unserer Terrassentreppe und geniesse noch die warmen Sonnenstrahlen  und die herrlichen Farbspiele der letzten Blätter an den Bäumen und Sträucher...

Die roten Blätter des Blutahorn leuchten....


Die Samen des Amberbaumes

Der Cornus kousa (rechts im Bild) hat nun auch sein Herbstkleid angezogen.



Hier an der Sonne habe ich die Hostablätter noch nicht entfernt, sie leuchten noch so schön gelb...aber hinter dem Haus im Schatten waren die Blätter schon am faulen dort habe ich sie entfernt.
Der Storchenschnabel hat nochmals frische grüne Blätter hervor gebracht.
Auch die Iris hat bei diesen warmen Temperaturen nochmals Blätter wachsen lassen.
mit den letzten Blüten der Dahlien schicke ich euch einen lieben Herzensgruss eure         *Garten-Liebe*

Herbst-Anemonen...

Hallo zusammen meine Herbst-Anemonen sind in voller Blüte. Jedes Jahr freue ich mich auf diese bezaubernden, feinen Blüten. Ich hoffe sie...