26 Februar 2015

Frühlingsgefühle I

Hallo zusammen 
zuerst herzlichen Dank für eure lieben Kommentare zu meinem letzten Post. Es freut mich das euch die Vorher-Nachher Bilder so gut gefallen haben.

Spürt ihr auch langsam den Frühling in den Garten-Fingern? Gestern hatten wir laut Meteo Schweiz ein "mini" Frühlingshoch...es war wunderbares warmes Wetter. Vom Wetter Heute möchte ich euch gar nichts sagen...nein ich sehe es nicht....Der Frühling kommt und ich möchte keinen Schnee mehr...



Letzte Woche haben wir mit dem Rückschnitt der Grässer und Stauden begonnen. Alle Blütenstände des letzten Jahres haben wir zurück geschnitten und das alte Laub aus den Beeten entfernt.

So sehen nun die Beete aus ...sehr leer und wüst...
Noch ein überbleibsel aus dem letzten Herbst

soo schön ....frisches Grün spriest in den sonnigen Beeten aus der Erde








Auch die ersten Schneeglöckchen Galanthus nivalis blühen nun endlich auch bei mir im Garten. Ich bekam die ersten Schneeglöckchen von einer lieben Nachbarin geschenkt und ich habe diese Plflanze über die Jahre immer wieder nach der Blühte geteilt. So werden es immer mehr. Am besten gedeihen sie bei uns im Halbschatten.





Auch einzelne Märzenbecher Leucojum vernum blühen nun..sind sie nicht schön. Es brauchte einige Jahre bis sie sich bei uns im Garten wohl fühlten. Die ersten Märzenbecher bestellte ich bei einem Gärtner und bekam sie blühend im Töpfchen. Ich pflanzte sie voller Freude ein, aber leider blühten sie die nächsten Jahre nicht. Nur Blättchen aber keine Blühte zeigte sich....Letztes Jahr konnte ich es nicht lassen, als ich wieder diese Pflänzchen beim Gärtner sah und seht nun... diese blühen wunderbar...endlich



mit diesen Frühlingsbildern wünsche ich euch einen guten Start in die nun kommende Gartensaison...

Herzliche Grüsse Eveline


18 Februar 2015

Vorher-Nachher Gartenbilder

Hallo zusammen

liebt ihr auch so sehr Voher-Nachher Bilder wie ich? Ich schaue mir solche Bilder immer wieder sehr gerne an. Ich habe in unserem Photoarchiv gestöbert...und es auch einmal versucht mit unseren Gartenbildern.
  
Im Jahre 2000 hat sich unser Traum vom eigenen Haus erfüllt und wir haben ein Haus Jg. 1959 mit Garten gefunden oder vielleicht auch umgekehrt. Zum Haus gehört ein grosser Garten mit alten Obstbäumen und einer Wiese. Unsere Kinder welche damals 6 und 9 jährig waren freuten sich an den Kletterbäumen. Und wir starteten mit viel Elan die Umbauarbeiten. Die arbeiten im Haus brauchten viel Zeit und Kraft. So wurde die ersten Jahre am Garten nicht viel verändert.
2000... Das Haus war einbettet in eine kleine Obstwiese  mit alten knorrigen Bäumen. Auf dem Grundstück befanden sich 7 Tannenbäume diese wurden gefällt und die Wurzelstöcke mühsam entfernt.



2001... Ein Jahr später...die morschen alten Bäumchen in der Mitte haben wir auch entfernt.

2002...Die erste Unterteilung wurde installiert und bepflanzt.
Zum Nachbargrundstück vorne, wurde eine Ligusterhecke gepflanzt  (heute würde ich für die Hecke viel mehr Platz einplanen) und davor meine ersten Staudenbeete. Sonst war alles noch sehr offen, da unsere Kids viel Fussball und Federball spielten.
2006...Das Budget liess zu, dass wir die Zufahrt und einen Kehrplatz neu gestalten. Diesen haben wir auch mit Liguster umrandet. Den Sandkasten haben wir  entfernt, er wurde nicht mehr genutzt. Das Gerüst der Schaukel blieb noch, hier wurde im Sommer die Hängematte montiert. In das neue Beet pflanzten wir einen Kuchenbaum Cercidiphyllum
2008... Wir pflanzen"mutig" in die mitte des Rasens...einen
 Acer palmatum "Bloodgood"

2011... Die als kleiner Strauch gekaufte Albizia wird nun zum Bäumchen gezogen.  
2012... Den Garten haben wir in weitere Gartenräume unterteilt. Rechts zum Nachbar pflanzen wir einen Amberbaum Liquidambar.
2013...Der alte Apfelbaum hinten, welcher schon in die Jahre gekommen ist wird nun gefällt. An seiner Stelle pflanzen wir einen Prunus serrulata "Kanzan"welcher uns in Zukunft Sichtschutz gibt. Zum Amber wird das Staudenbeet ausgeweitet.



Ein Holzschnitzelweg führt duch dieses Beet wird aber später durch Granitplatten ersetzt.
In das "gelbe"Staudenbeet werden Säuleneiben gesetzt. So hat es im Winter auch mehr struktur.

Die Unterteilung in Gartenräume gefällt uns so gut, dass wir uns noch im Spätherbst entscheiden links ein Beet mit Säuleneibe zu gestalten.
2014...Doch wir stellen schnell fest dieses Beet dürfte auch ein wenig grösser sein:))

2016..Es ist ist eine Freude ...wir lieben es im Garten zu sein und die unterschiedlichen Räume zu geniessen.

Wie ihr sicher bemerkt habt, haben wir diesen Garten nicht "geplant", sondern er ist langsam entstanden. Je nach Bedürfniss und Budget und natürlich Zeit. Ich bin selber erstaunt wie sich der Garten über die Jahre verändert hat.



Mal schauen was wir dieses Jahr planen ...
 ...ein Garten ist ja nie fertig ...

herzliche Gartengrüsse euch allen
Eveline


11 Februar 2015

Winterblüher

Hallo zusammen

seid ein paar Tagen geniessen wir  bei uns im Schweizer Mittelland traumhaft schönes Winterwetter. Blauer Himmel und viele warme Sonnenstrahlen. So lockte mich die Sonne raus und ich habe nochmals ein paar Photos von den Winterblühern in unserem Garten gemacht.

Heute konnte ich es nicht lassen und habe die ersten Stauden zurückgeschnitten..
Zaubernuss einfach schön....


Auch die Blüten der Lavendelheide machen sich startklar...



Wenn ihr jetzt nach den ersten Bildern denkt es liege kein Schnee mehr bei uns im Garten .......seht selbst



Die Rhododendron welche wir vor zwei Jahren pflanzten tragen nun grosse Knospen. Ich freue mich sehr, dies werden hoffentlich die ersten Blüten sein.


Nochmals die Heckenkirsche Lonicera 
Auch die Hortensien haben schon Knospen.



Ich wünsche euch auch viel Sonneschein

und schicke euch warmherzige Grüsse 
Eveline



05 Februar 2015

Florida

Draussen liegt der Schnee und die Bise bläst uns bitterkalt um die Ohren.... ich möchte euch mit meinen Bildern ein wenig Sonne in das Wohnzimmer bringen.

Kurz nach Weihnachten reisten wir für zwei Wochen nach Florida. Wir waren schon einige male im Winter dort, so wussten wir genau wo es uns am besten gefällt. Nach der ersten Nacht in Miami fuhren wir mit unserem Mietauto rauf an die Cocoa Beach. Dort blieben wir drei Nächte und genossen die herrlichen Sonnenaufgänge...

Das frühe Aufstehen wurde mit einem wunderbaren Sonnenaufgang belohnt.


Der Steg an der Cocoa Beach ist ein dankbares Photomotiv..


Danach fuhren wir an die Westküste, welche uns besonders gefällt. Hier blieben wir die restliche Zeit und genossen die Wärme und die schönen Strände... und haben uns wunderbar erholt...


Im Westen befinden sich viele  kleine State Parks, es lohnt sich diese zu besuchen. Auf solchen Stegen wanderten wir durch die Mangroven.





Im Westen Floridas hat es endlose weisse Strände die zum spazieren Einladen...einfach herrlich. Florida  ist und bleibt meine Winterdestination Nummer eins....

Leider sind wir nun wieder zurück und ich warte auf den Frühling...oder wenigstens auf die ersten Schneeglöckchen..

warmherzige Grüsse Eveline

zauberhafte Narzissen Thalia..

Hallo zusammen im Moment kommt man mit schauen im Garten gar nicht mehr nach. Die ersten Narzissen sind schon verblüht...so möchte ich euc...