02 August 2015

Morgensonne...

Hallo zusammen
ich möchte euch  wieder einmal ein paar Bilder vom Beet welches sich beim Hauseingang befindet zeigen. Auf dieses Beet scheint die Morgensonne und der Boden ist eher feucht. So mögen es die Pflanzen welche hier stehen.

Im Moment dominieren hier die Grüntöne und die Bauernhortensien und der Blutweiderich setzten rosa Farbtupfer.


Die Blüte des  Blutweiderich Lythrum salicaria







Es glänzen noch die letzten Tropfen des Regens von Gesternabend auf dem Frauenmantel.

Bald werden die rosa Herbstanemonen ihre Knospen öffnen.



In diesem Beet stehen auch noch einige grosse Farne welche schon vor 15 Jahren hier standen als wir den Garten übernahmen. Sie  blieben als Füllpflanze und sind immer noch da...


Nun wünsche ich euch einen schönen Abend und eine wunderbare Woche 
Herzliche Grüsse
Eveline


Kommentare:

  1. Wie schön, wenn man bei euch mit dieser Blütenpracht begrüsst wird! Die Bauernhortensien sind ein Traum und die Farne liebe ich auch sehr! Meines sieht leider im Moment nicht mehr so schön aus - keine Ahnung wieso! Aber so ist halt die Natur - sie will nicht immer so wie wir es wünschen, und das ist auch gut so! Einen schönen Abend wünscht dir Rita

    AntwortenLöschen
  2. Die Hortensien setzen auf jeden Fall wunderbare Farbtupfer! Ich finde es gar nicht schlimm, wenn es nicht ganz so farbenfroh zugeht! Es gibt ja auch so viele verschiedene Grüntöne, die ein Beet zu einem Hingucker machen können!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  3. Für ein feuchtes Beet würde ich hier alles geben! Du Glückliche. Bei uns liegt mal wieder alles platt am Boden, ich gieße mir einen Wolf - und zwar täglich und aus der Leitung.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Eveline,
    ein wunderschön komponiertes Beet! Die Farne sind schon kleine Wunder und so pflegeleicht.
    Deine Lythrum hätte ich auch gern im Garten - aber bei uns ist es einfach zu trocken dafür mit unserem Kiesboden überall. Der schluckt den Humus einfach und schon ist es wieder zu trocken.
    Dene Hortensieen sind eine Augenweide.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eveline,
    geregnet hat es hier nicht und eine heiße Woche wird es werden. Schön hast du die Morgenstimmung eingefangen. Der Blutweiderich sieht toll aus hinter den Hortensien. So ein schattiges, feuchtes Eckchen fehlt mir hier auch.
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Unser Vorgarten bekommt ebenfalls die Morgensonne ab - alledings bis mittags. Da sieht es ganz anders aus. Mir gefallen deine Farne sehr gut und der Blutweiderich auch. Und auf die Hortensien bin ich neidisch. Vielleicht sollte ich es auch mal im Vorgarten damit versuchen. Vielen Dank für die schönen Bilder.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  7. sehr schöne Fotos und ein wundervoller Garten.
    Lieber Gruß aus Hamburg von susa

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschönes Beet - was mir besonders gefällt, ist die interessante Kombination von verschiedenen Texturen und Strukturen, so dass Blüten eigentlich fast nicht mehr wichtig sind. Prima gemacht :), liebe Grüsse aus Annettes Garten

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Eveline, eben noch saß ich draußen und habe gedacht: 'Schön, daß nun so langsam Ruhe einkehrt und ich die Grüntöne genießen kann'. Nicht nur im Pfingstrosengarten, sondern auch um den Pavillon herum setzen zur Zeit nur vereinzelt blühende Pflanzen Akzente. Und das gefällt mir auch in Deinem Garten so sehr. Die Herbstanemonen kommen noch früh genug. Einen schönen Tag, danke für Deinen Kommentar bei mir und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  10. Schön deine Hortensien! Meine wollten dieses Jahr nicht so recht. Ich muss sie wohl umsetzten, da sie wegen der Rhabarbern und den Himbeeren zu wenig Licht bekommen. Das klappte nur am Anfang, als der Garten frisch angesetzt wurde...
    Liebe Grüsse
    Simone

    AntwortenLöschen

jetzt fallet d`Blettli wieder.....

Hallo zusammen so fängt ein Schweizer Kinderlied an....jetzt fallen die Blätter wieder, der Sommer ist vorbei.....Aber bevor die Blätter ...