13 August 2015

Abendsonne im kleinen weissen Beet...

Hallo zusammen
ich hoffe ihr konntet bei diesen heissen Temperaturen alles ein wenig langsamer angehen. Heute wirds nochmals ca.34C und dann wirds kühler ...Ich bin nicht böse, bei diesen Temperaturen fühlen sich die Arbeitstage sehr lange an......

  In einem Beet habe ich nur weisse Pflanzen gepflanzt. Es steht schattig und hat ein wenig Abendsonne. Dieses kleine Beet befindet sich unter dem Zwetschgenbaum vor einer Ligusterhecke welche den dahinter liegenden Kompost versteckt. Ich habe dort die weissen Pflanzen gewählt da diese Stauden im schattigen Beet besonders gut zur Geltung kommen und diese weissen blühenden Stauden schön in der Abendsonne strahlen...





Durch die Trockenheit sind die Blütenköpfe der Rispenhortensie "Limelight" bei uns dieses Jahr bedeutend kleiner.




Die weisse Waldaster-Aster "Aster divaricatus" ihre Blüte beginnt erst. Auch sie steht gerne im Schatten und kam mit dem trockenen Boden gut zurecht.








Eine meiner lieblings Stauden die Herbst-Anemone, hier eine weisse, öffnet nun ihre Knöpfe. Es werden dieses Jahr nicht so viele sein da es ihr auch zu trocken war. Sie steht gerne in feuchten Böden und dies konnte ich ihr dieses Jahr leider nicht bieten.




So nun gehts für mich zur Arbeit...Ich wünsche euch mit diesen Bildern noch eine schöne Woche. 

Herzliche Grüsse Eveline







Kommentare:

  1. Ich wundere mich die ganze Zeit, warum meine Limelight so große Blüten in diesem Jahr hat, eigentlich fast wie immer, obwohl ich sie kaum gegossen habe. Ein Wunder - direkt an der Trockenmauer.
    Die Divaricatus ist wirklich sehr trockenheitsverträglich, man sollte sie öfter setzen - und weiß ist edel.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Gerade war ich im Gartencenter, wo mir eine Limelight in den Korb gehüpft ist. Eine tolle Hortensie, davon kann man ruhig mehrere haben. Meine Herbst-Anemonen blühen noch gar nicht. Die haben es aber wirklich schwer in diesem trockenen Sommer.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Meine neu gepflanzte 'Limelight' sieht auch schon sehr mitgenommen aus durch die Trockenheit! Die Herbstanemonen im alten Garten sehen echt übel aus! Aber ich kann jetzt auch nicht helfen... am Wochenende soll es ja endlich regnen! Mal sehen!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön erfrischend deine grün-weißen Bilder sind, das tut bei der Hitze richtig gut. Die Astern stehen bei uns kurz vor der Blüte, sofern sie noch nicht vertrocknet sind.
    Viele Gartengrüße
    Doris

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eveline
    Wunderschön sind Deine Bilder! Oh.... bei Dir blühen schon die Waldaster. Ja, langsam aber sicher zeigt sich der Herbst.
    Einen guten Start in ein erholsames Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Hübsch, Dein weißes Beet. Meine Limelight-Blüten sind auch nicht ganz so groß, wie sie sein könnten, da soll allerdings auch mit am Schnitt liegen. Wobei ich sie allerdings weit zurückgeschnitten hatte. Meine Japan-Anemonen blühen dagegen sehr reich. Es hat fast 3 Jahre gedauert, bis sie sich im jetzigen Garten gut etabliert haben. Die meinen sind allerdings rosa.

    Heute soll es ja teilweise 37 Grad werden. Bei uns weht jedoch ein leichter Wind, sehr angenehm.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. Deine Bilder von Deinem zauberhaften Garten sind eine echte Wohltat für die meine Seele, liebe Eveline!!!
    Gerade bei dieser Hitze, die nur sehr langsam zu schwinden scheint, tut dieses wundervolle Grün mehr als gut!!!

    Genieß noch ein wunderschönes Wochenende und eine hoffentlich etwas kühlere, neue Woche!!!
    Alles Liebe
    Katrin, die Anemonen, besonders die weißen, sehr, sehr mag :)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eveline,
    bin gerade auf deinem hübschen Blog gelandet und es gefällt mir hier sehr gut.Ich mag weiße Pflanzen im Garten auch so gerne. Sie lockern das Gesamtbild ein wenig auf und lassen den Garten auch größer und heller wirken. Gerne trage ich mich schnell bei dir ein, damit ich auch nichts mehr verpasse.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Eveline,
    dein weißes Beet im Schatten ist eine schöne Idee! Eine Limelight mußte ich auch unbedingt kaufen, leider wußte ich zu Hause nicht, wohin damit... jetzt steht sie im Kübel.
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eveline,
    die Idee mit dem weißen Beet hatte ich auch mal. Aber ich habe es dann doch nicht durchgehalten. Als andere Pflanzen einen Platz gebraucht haben und in dem besagten Beet noch Lücken waren, da wurde dann doch wieder ein mehrfarbiges Beet draus. Schön, dass du es so konsequent durchgezogen hast. In der einsetzenden Dämmerung sieht das bestimmt ganz toll aus.
    Ja, durch die Trockenheit hat sich einiges nicht so entwickelt wie sonst. Meine Rispenhortensien und Herbst-Anemonen schwächeln ebenfalls. Bin gespannt, ob letztere überhaupt blühen werden.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Eveline. Toll dein weißes Beet im Schatten das lockert sehr auf und das weiß kommt schön
    zur Geltung. Weiß darf auch in keinem Garten fehlen.
    Schönen Tag und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen